Symbolbild Polizei | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Ein Mix aus THC, Amphetamin und Kokain war mutmaßlich am gestrigen Freitagmittag (22.11.2019) die Ursache für einen Verkehrsunfall in Gensingen. Glücklicherweise wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt.

Gegen 12:10 Uhr wollte ein 36-jähriger Mann aus dem Kreis Alzey-Worms mit seinem Fahrzeug vom Globusparkplatz nach links auf die Straße am Kieselberg abbiegen. Zum gleichen Zeitpunkt kam von rechts ein Nissan.

Zwar wollte der Nissan-Fahrer noch auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er kollidierte nicht nur mit dem VW des 36-Jährigen sondern prallte danach zusätzlich noch gegen ein Verkehrsschild.

Die Polizei führte direkt vor Ort bei dem 36-Jährigen einen Drogen-Schnelltest aus. Dieser reagierte positiv auf die Substanzen von THC, Amphetamin und Kokain. Im Krankenhaus in Bingen wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Der Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden sichergestellt. Außerdem muss sich der VW-Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.