Grafik: Boost Your City

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“]

-Werbung-

Nachrichten Wiesbaden | In der Nacht auf diesen Donnerstag versuchten zwei Täter in Wiesbaden, Berliner Straße, scheinbar einen Geldautomaten zu sprengen. Ein entsprechender Alarm ging um 2:36 Uhr bei der Polizei ein.

 


Umgehend wurden mehrere Streifenwagen zum Ort des Geschehens geschickt. In der Waschbachstraße, die sich in der Nähe des Tatorts befindet, wurde ein verdächtiger PKW samt Fahrer festgestellt. Der 25 Jahre alte Fahrzeugführer aus Wiesbaden war nach derzeitigem Stand der Ermittlungen an der Tat beteiligt. Ebenfalls in Richtung Waschbachstraße flüchtete der zweite Täter zu Fuß. Die eingeleitete Fahndung verlief auch mit einem Polizeihubschrauber bislang ohne Erfolg.

Beschreibung des geflüchteten Täters

  • circa 1,80 Meter groß
  • kurze blonde Haare
  • dunkle Kleidung
  • sein Gang wird als „entenähnlich“ beschrieben

Bei der Tat wurde der Geldautomat beschädigt. Zu einer Explosion kam es allerdings nicht. Das Fahrzeug des gefassten mutmaßlichen Täters sowie eine in der Bank gefundene Gasflasche wurden sichergestellt. Die Ermittlungen zur Tat und dem zweiten Täter wurden von der Wiesbadener Kriminalpolizei übernommen.

Zeugen und Hinweisgeber, die Angaben zur Tat oder dem Täter machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0611 – 345 0 bei der Polizeidienststelle in Wiesbaden zu melden.

-Werbung-