In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde gegen 03:52 Uhr durch mehrere Verkehrsteilnehmer der Polizei ein Falschfahrer gemeldet, welcher auf der A 63, von der Anschlussstelle Göllheim auf der Richtungsfahrbahn Kaiserslautern in Richtung Mainz unterwegs sei. Mehrere Einsatzkräfte der Polizei wurden umgehend alarmiert. Die A 63 wurde durch die Polizei weiträumig gesperrt.

-Werbung-

Weiter wurde mittels eines Sattelzuges eine Straßensperre errichtet um somit den Falschfahrer zu stoppen, da dieser zunächst über mehrere Kilometer nicht auf die Weisungen der parallelfahrenden Polizeistreife reagierte. Unmittelbar vor der Straßensperre kam das Fahrzeug zum Stehen. Nach sofortiger Ingewahrsamnahme konnte bei der Fahrerin ein Einfluss von Alkohol sowie Medikamenten festgestellt werden.

Das Fahrzeug der Fahrerin wurde abgeschleppt und anschließend eine Blutprobe auf der Dienststelle entnommen. Aufgrund eines möglichen suizidalen Hintergrundes wurde die Frau in der RFK Alzey vorgestellt. Durch das schnelle Handeln der Polizei konnte Schlimmeres verhindert werden. Es wurde niemand verletzt.

-Werbung-