Pressefoto Heinz Hermann Thiele

Die Lufthansa Group bleibt aufgrund der Corona-Pandemie im Krisenmodus. Der operative Betrieb ist so gut wie komplett eingestellt. Diesen Abwärtstrend nutze ein Investor. Der gebürtige Mainzer Heinz Hermann Thiele hat seine Anteile an der Lufthansa weiter aufgestockt.

 


An diesem Freitag wurde bekannt, dass 78-jährige Großaktionär nun bereits mit 10,0001 Prozent an Lufthansa beteiligt ist. Heinz Herman Thiele ist ebenfalls Großaktionär an den Unternehmen Vossloh und Knorr Bremse.

Heinz Hermann Thiele wurde am 2. April 1941 in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz geboren. Er lebt und arbeitet in Grünwald bei München. Sein Gesamtvermögen wird auf über 14 Milliarden Euro geschätzt.

Thiele fing als Prokurist bei Knorr-Bremse an, die in den 80er-Jahren wegen eines Erbstreits in eine Krise rutschte. Durch Unterstützung der Deutschen Bank stieg der gelernte Jurist bei der damaligen Knorr Bremse GmbH ein. Er setze schon zur damaligen Zeit voll auf die Länder China und USA. Durch seine Expansion in diese Länder gelang ihm der Aufstieg vom Mittelstand zum Milliardär. Thiele ist heute noch selbst für die Knorr Aktiengesellschaft weltweit unterwegs und pflegt wichtige Kundenkontakte. Weshalb er jetzt bei Lufthansa investierte, ist noch unklar. Auf Medienanfrage gab er bislang noch kein Statement ab.