Am gestrigen späten Samstagabend (31.10.2020), sorgte ein 33-Jähriger Mann in Gau-Algesheim, nachdem mehrere Notrufe eingingen, für einen größeren Polizeieinsatz.


Die Anrufer meldeten, dass ein Mann durch die Langgasse laufe und auf Autos und Hauswände einschlagen würde. Noch bevor die Einsatzkräfte eintrafen, begab sich der 33-Jährige in ein Mehrfamilienhaus. Dort gelangte er auf einen Balkon, wo er die Fensterscheibe einschlug. Von dort drang er in das Wohnzimmer ein und schrie dort die Hausbewohnerin an. Diese und ihr ebenfalls anwesender Mann, konnten sich jedoch in Sicherheit bringen.

Alkohol und BTM

Als die ersten Polizeikräfte an dem Haus eintrafen, konnten sie den Mann durch Androhung des Gebrauchs der Schusswaffe bzw. des Distanz-Elektroimpulsgerätes dazu bringen, mehrere Utensilien fallen zu lassen, welche als Waffen hätten eingesetzt werden können.

Der Mann, welcher unter erheblichem Alkohol-und Betäubungsmitteleinfluss stand, wurde schließlich zur Versorgung seiner Verletzungen, welche er beim Eindringen in das Haus erlitt, in ein Mainzer Krankenhaus gebracht.

Glücklicherweise wurde beim eigentlichen Polizeieinsatz niemand verletzt. Es wurden Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung gefertigt.