Foto: Polizei

An diesem Dienstag passierte gegen 14:05 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 50 Jahre alter Mann aus Bad Dürkheim fuhr auf der Bundesstraße 271. Er war aus der Richtung Neustadt an der Weinstraße in Richtung Bad Dürkheim unterwegs. Mit seinem VW-Touran wollte er kurz vor der Anschlussstelle Wachenheim einen vor ihm fahrenden PKW überholen. Dabei kam es zu dem schweren Unfall.

 


Bei dem Überholmanöver übersah er, dass eine 37-jährige Frau mit ihrem Peugeot 206 ihm entgegen kam. Es kam zu einem Frontalcrash. Andere Verkehrsteilnehmer leisteten sofort Erste Hilfe und sicherten die Unfallstelle ab.

Bei dem Unfall wurden beide schwer verletzt. Die 37-Jährige musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug geschnitten werden. Sie zog sich bei dem Verkehrsunfall mehrere Knochenbrüche im Gesicht und an den Beinen zu. Der VW-Fahrer erlitt zahlreiche Knochenbrüche am Oberkörper. Die Verletzen wurden in ein Krankenhaus nach Ludwigshafen gebracht. Lebensgefahr bestand für die beiden nicht.

Zahlreiche Rettungskräfte, darunter auch ein Notarzt waren im Einsatz. Vorsorglich wurde noch zusätzlich ein Rettungshubschrauber alarmiert. Mit insgesamt 25 Einsatzkräften waren außerdem die beiden Feuerwehren aus Wachenheim und Deidesheim am Einsatzort. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Bundesstraße war für drei Stunden vollgesperrt.

Weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Dürkheim zu melden.