Grafik: Boost Your City

Aktuell sind Berichte auf Facebook zu finden mit der Meldung, dass eine 20 Jahre alte Frau vermutlich unter Drogeneinfluss und in Begleitung eines Mannes hunderte Kühe befreit hat und im Anschluss daran nackt geflohen ist.

 


Die Frau wurde von einem Mann sowie zwei Hunden begleitet und hatte mutmaßlich unter Drogeneinfluss die Rinder aus einem Stall befreit. Die Frau zog sich im Kuhstall aus und legte ihre Kleidung in der besagten Stallung ab. Nach der Entkleidung hat sie die Kühe aus dem Stall gelassen.

Ein Mitarbeiter des Betriebs wurde auf die Situation aufmerksam und ging zur Stallung. Dort wurde der Mitarbeiter dann von der Frau mit einem Messer bedroht. Im Anschluss daran hatte die junge Frau sich dann unbekleidet aus dem Staub gemacht. Die Kleidung sowie ihren Personalausweis ließ sie bei der Befreiungsaktion im Stall liegen.

Mit Spürhunden und einem Hubschrauber suchte die Polizei fast 2 Tage nach ihr. Schließlich konnten die Beamten die Frau und ihren 36 Jahre alten Begleiter bei einem Bekannten der beiden Gesuchten ausfindig machen. Alle drei aufgefundenen Personen standen nach Angaben der Polizei unter Drogen.

Bei den Ermittlungen stellte sich im Nachgang heraus, dass auf einem anderen Privatgrundstück auch Hühner, Hasen und Hunde von der Frau freigelassen wurden. Bis auf einen vermissten Hund konnten jedoch alle Tiere zeitnah wieder eingefangen werden. Die 20-jährige wurde von einem Arzt in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Wir haben für euch recherchiert und herausgefunden, dass diese kuriose Geschichte tatsächlich so passierte. Allerdings ereignete sich der Vorfall bereits im Oktober 2018 in Schalkau (Thüringen). Dieser taucht aktuell aber wieder als neue Meldung auf.