Am späten Freitagnachmittag kam es gegen 16:30 Uhr in Wiesbaden zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Frauen. Nach Angaben zwei neutraler Zeugen gegenüber der Polizei kam es in der Diakonie in der Dotzheimer Straße, zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen drei Frauen. Der Streit eskalierte und die Geschädigte, eine kolumbianische Frau, wurde von den beiden Frauen ins Gesicht geschlagen und stürzte zu Boden.

-Werbung-

Die beiden Täterinnen traten nun auf das wehrlose am Boden liegende Opfer ein und verletzten diese am Oberkörper sowie am Kopf. Nach dem beherzten Eingreifen der Zeugen, ließen die beiden Frauen von ihrem Opfer ab. Vor Eintreffen der Wiesbadener Polizei flüchtete eine Täterin, die zweite konnte vor Ort noch festgenommen werden.

Das 43-jährige Opfer wurde durch einen Rettungswagen in ein Wiesbadener Klinikum gebracht. Die Verletzungen der Frau stellten sich nach eingehenden Untersuchungen als glücklicherweise nicht schwerwiegend heraus. Bei der Untersuchung konnte jedoch ein erhöhter Alkoholgehalt festgestellt werden.

Die Festgenommene wurde zum 1.Polizeirevier gebracht und nach erfolgter Identitätsfeststellung und Blutentnahme durch einen Arzt entlassen. Es handelt sich um eine 40-jährige deutsche Staatsangehörige. Die zweite Täterin konnte auf Grund der Beschreibung durch die Polizei identifiziert werden. Es handelt sich um eine 28-jährige deutsche Staatsangehörige. Die weiteren Ermittlungen laufen.

-Werbung-