Symbolfoto: Pixabay

Nachrichten Wiesbaden | An diesem Montagmittag wurde eine junge Frau aus Wiesbaden an einer Bushaltestelle scheinbar ohne jeden Grund geschlagen und getreten. Die Tat ereignete sich gegen 13:50 Uhr an einer Bushaltestelle in der Dotzheimer Straße in Wiesbaden.

-Werbung-

 


Nach Angaben der Geschädigten befand sie sich an der Bushaltestelle „Loreleiring“ in Fahrtrichtung Innenstadt, als sich ein junger Mann und zwei junge Frauen näherten. Die drei mutmaßlichen Täter begannen plötzlich und ohne ersichtlichen Grund die 25-Jährige zu schubsen. Die Geschädigte beschwerte sich über das Verhalten der drei und sagte ihnen sie sollen damit aufhören. Der Mann und eine einer beiden Begleiterinnen nahmen das als Anlass die Frau mehrfach zu treten und zu schlagen, während die zweite Frau der Tätergruppe daneben stand und zuschaute.

Die Situation konnte erst durch das Einschreiten einer Zeugin, die das Geschehen beobachtet hatte, aufgelöst werden. Sie bewies Zivilcourage und stellte sich zwischen die geschädigte Frau und ihre drei Angreifer.

Täterbeschreibung des männlichen Täters:

  • 16 – 20 Jahre alt
  • 1.75 – 1,80 Meter groß
  • kurzrasierte Haare
  • südländisches Aussehen
  • türkis-petrolfarbene Jacke
  • schwarze Hose

Täterbeschreibung der 1. weiblichen Täterin:

  • 16 – 20 Jahre alt
  • circa 1,65 Meter groß
  • geflochtene Zöpfe
  • dunkelhäutig
  • weiße Jacke
  • schwarze Leggins
  • schwarze Schuhe

Täterbeschreibung der 1. weiblichen Täterin:

  • 16 – 20 Jahre alt
  • braune Haare zum Zopf gebunden
  • südländisches Aussehen

Die Ermittlungen wurden von dem Wiesbadener Haus des Jugendrechts übernommen. Zeugen oder Hinweisgeber, die etwas zu der Tat oder den Tätern sagen können, werden gebeten unter der Telefonnummer 0611 – 345 0 bei den Ermittelnden zu melden.

-Werbung-