Symbolbild Polizei | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Mit mehreren Messerstichen ist eine 24-Jährige in der Nacht von Donnerstag auf den heutigen Freitag (11.10.2019) auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Frankfurter Heidestraße getötet worden.

Gegen 23:00 Uhr trafen das 24-jährige Opfer, eine in Frankfurt wohnhafte deutsche Staatsangehörige und der mutmaßliche Täter, ein ebenfalls in Frankfurt wohnender 43-jähriger Schwede, aufeinander.

Nach ersten Ermittlungen sollen Opfer und Täter früher in einer Beziehung gestanden haben, die jedoch mittlerweile beendet sein soll. Aus bislang noch ungeklärten Gründen stach der 43-Jährige mehrfach mit einem Küchenmesser auf die fliehende Frau ein, die auf dem Parkplatz zusammenbrach und anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Dort erlag die 24-Jährige wenig später ihren schweren Verletzungen.

Durch die durch Zeugen verständigten Polizeikräfte konnte der Beschuldigte noch in Tatortnähe festgenommen werden. Zwischenzeitlich hatte er sich selbst mit der Tatwaffe Schnittverletzungen zugefügt. Der 43-Jährige musste aus diesem Grund in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er sich noch immer befindet.

Die Ermittlungen zum genauen Tatablauf und den Hintergründen dauern an.