Nachrichten Harxheim | An diesem Montagabend (11.01.2021) gegen 19:50 Uhr kam es zu einer Rauchgasentwicklung in der Bahnhofstraße in Harxheim. Für die Dauer des Einsatzes musste die Straße gesperrt werden.

-Werbung-

Eine Polizeistreife hatte den Rauch entdeckt

Wie die Feuerwehr vor Ort gegenüber Boost your City mitteilte, hatte eine Polizeistreife den Kaminbrand bemerkt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert sowie die Besitzer des Hauses verständigt. Vor Ort eingetroffen, stellte die Feuerwehr fest, dass der Kamin noch nicht brannte. Allerdings war der Zug des Kamins im Querschnitt durch den sogenannten Glanzruß komplett zugesetzt, sodass sich die Rauchgase bereits im Dachstuhl ausgebreitet hatten.

Mittels Drehleiter haben die Einsatzkräfte den Kamin von oben mit einem Kaminkehrersatz über die komplette Länge ausgekehrt und gereinigt. Im Inneren des Wohngebäudes überwachten Feuerwehrleute unter Atemschutz und mit einer Wärmebildkamera die oberste Reinigungstüre im Dachstuhl. Zudem wurde der durchgestoßenen Glanzruß über sogenannte Mulden nach Draußen transportiert. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

In der Zwischenzeit wurde auch der Bezirksschornsteinfeger zur Einsatzstelle gerufen, der den Kamin anschließend für die Nacht stilllegte. Am darauffolgenden Tag wurde der gesamte Kamin erneut gereinigt.

Vollsperrung der Bahnhofstraße

Die Bahnhofstraße musste für die gesamte Dauer des Einsatzes im oberen Bereich vollgesperrt werden, was auch zu Verspätungen im Busverkehr der ORN führte. Im Einsatz insgesamt 23 Einsatzkräfte der Feuerwehr Harxheim, Bodenheim und Nackenheim sowie zwei Polizeistreifen und zwei Rettungswagen.

-Werbung-