Nachrichten Ober-Olm | An diesem Sonntagmorgen gegen 9:20 Uhr kam es zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Robert-Koch-Straße in Ober-Olm. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

-Werbung-

Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr vor Ort gegenüber Boost your City mitteilte, war in der Kellerwohnung ein Elektroherd in Brand geraten. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Einsatzkräfte der Feuerwehr betraten unter Atemschutz das Wohngebäude und konnten das Feuer zügig löschen. Anschließend wurden die Räume belüftet und der Rauch aus der Wohnung geblasen.

Zwei ältere Personen wurden durch den Rauch verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es besteht der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Weiterhin wurde eine junge Frau mit zwei Kindern, die sich in der Nähe der Wohnung befanden, dem ätzenden Rauch ausgesetzt. Die drei wurden vor Ort vom Rettungsdienst untersucht, mussten allerdings nicht in ein Krankenhaus. Gegen 10:15 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Weshalb der Herd in Brand geraten war, ist noch unklar. Insgesamt waren 65 Feuerwehrleute mit 15 Einsatzfahrzeugen vor Ort. Außerdem waren zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt und die Polizei im Einsatz.

-Werbung-