Mainz | Am späten Mittwochabend (27.01.2021) um 21:49 Uhr mussten Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst mit einem größeren Aufgebot ausrücken. Mit dem Einsatzstichwort “Gebäudebrand B2” wurde neben der Berufsfeuerwehr Mainz auch die Freiwillige Feuerwehr Gonsenheim alarmiert.


Aufmerksamer Nachbar hörte Hilferufe 

Grund hierfür war ein lautstark ausgelöster Rauchwarnmelder und Hilferufe aus dem zweiten Obergeschoss die ein Nachbar aus der Richard-Schirrmann-Straße 10 wahrgenommen hatte. In dem sechsstöckigen Mehrfamilienhaus, sind 127 Personen gemeldet, was die Rettungskräfte vor Eintreffen an der Einsatzstelle in höchste Alarmbereitschaft versetzte. Dort eingetroffen empfing sie bereits der Anrufer, der die Feuerwehrleute in dem großen Areal im Münchfeld direkt zum richtigen Hauseingang führte. 

Ältere Dame wurde dem Rettungsdienst übergeben 

Zu aller Erleichterung stellte sich der Gebäudebrand nur zu einem Einsatz mit angebranntem Kochgut heraus. Die Wohnungsinhaberin hatte offensichtlich das Essen auf dem Herd vergessen, was letztendlich die Rettungskräfte auf den Plan rief. Glücklicherweise konnte auch die Freiwillige Feuerwehr Gonsenheim wieder abbestellt werden. Die Wohnung wurde durch die Berufsfeuerwehr Mainz gelüftet und die ältere Anwohnerin dem Rettungsdienst übergeben. 

Anschließen wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben, die alle weiteren Schritte einleitete. Vorort waren neben Berufsfeuerwehr der Wachen 1 und 2, auch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) mit einem Rettungswagen und die Polizei Mainz mit zwei Streifenwagen.