Symbolfoto Wasserrettung | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Nachrichten Kurzmeldung | An diesem Montag wurde die Feuerwehr Mainz gegen ca. 14:30 Uhr wegen einem manövrierunfähiges Sportboot auf dem Rhein alarmiert. Das besagte Sportboot war mit drei Personen besetzt und es trieb, wegen einem Schaden an dem Getriebe, manövrierunfähig auf dem Rhein. Die drei Personen machten durch ein rotes Tuch auf sich aufmerksam. Ein aufmerksamer Schiffskapitän eines Tankschiffes konnte einen Zusammenstoß noch rechtzeitig vermeiden und passierte das Sportboot in einem geringen Abstand. Durch die Hilfe eines weiteren Sportbootes und der Berufsfeuerwehr Mainz konnte das manövrierunfähige Boot anschließend in den Zollhafen Mainz geschleppt werden.