Luftbild 1

Nachrichten Dortmund – An diesem Donnerstagnachmittag kam es zu einem Zugbrand auf der Bahnstrecke zwischen Brilon Wald und Brilon Stadt. Der RE 57 hatte gegen 15.10 Uhr den Bahnhof Brilon Wald verlassen, als kurz darauf ein Zugbegleiter eine Rauchentwicklung bemerkte.

-Werbung-

Er verständigte umgehend den Zugführer, der die Bahn noch vor einem Tunnel an einem alten Bahnsteig auf freier Fläche zum Stehen brachte. Die vier Fahrgäste und das Bahnpersonal konnten den Zug ohne weitere Hilfsmittel verlassen. Verletzt wurde dabei niemand. Der Brand des Triebwagens, der auch schon auf das trockene Gestrüpp am Bahnsteig übergegriffen hatte, konnte durch die alarmierte Feuerwehr Brilon gelöscht werden. Hierbei mussten sie schweren Atemschutz einsetzen. Begleitet wurde die Maßnahme durch einen von der Bundespolizei eingesetzten Hubschrauber, der aus der Luft Übersichtsaufnahmen machte.

Die Bundespolizei geht nach ersten Ermittlungen von einem technischen Defekt im Bereich des Motorraumes als Brandursache aus. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Aktuell ist die Bahnstrecke aufgrund von Bergungsmaßnahmen des Zuges weiterhin gesperrt.

-Werbung-