Symbolfoto Moped: Pixabay

Saarbrücken. 15-Jährige sollen im Saarland künftig Moped fahren dürfen. Das hat der Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic vorgeschlagen. Er verweist auf Pilotprojekte, die es in anderen Bundesländern gibt.

-Werbung-

Der Mopedführerschein gehört zur Klasse „AM“. Die Bundesländer dürfen selbst entscheiden, ob sie diesen schon ab dem 15. Geburtstag ermöglichen, teilt der ADAC mit. In den ostdeutschen Bundesländern laufe bereits seit 2013 ein entsprechendes Pilotprojekt, das nun verlängert wurde. Schleswig-Holstein wolle den Mopedführerschein als nächstes ab 15 Jahren freigeben.

„Die Senkung des Mindestalters für einen Mopedführerschein auf 15 Jahre ist sinnvoll, um mehr Mobilität für junge Menschen zu sichern“, sagt Luksic. Das Modellprojekt im Osten habe gezeigt, dass durch diesen Schritt die Unfallzahlen nicht stiegen. Gerade im ländlichen Raum sei eine Senkung des Alters ein sinnvoller Schritt, um Lücken in der Mobilität junger Menschen zu schließen. Das sei gerade für die wichtig, die mit einer Lehre beginnen.

In Österreich dürfen 15-Jährige bereits Moped fahren. Diese dürfen nicht schneller als 45 Stundenkilometer fahren und der Hubraum muss kleiner als 50 Kubikzentimeter sein. Mofas dürfen im Saarland bereits heute 15-Jährige fahren. Diese dürfen nicht schneller als 25 Stundenkilometer sein.