Symbolfoto: Pixabay Catkin

Saarbrücken. Eine 53-Jährige bezieht ein Gartenhaus, baut es um und tauscht die Schlösser aus. Das Problem nur: Es gehörte ihr gar nicht.

-Werbung-

Eine 53-Jährige Saarbrückerin kauft ein Grundstück mit Gartenhaus am Güdinger Berg, tauscht die Schlösser aus, baut das Haus um und lässt ihre Kinder dort grillen und zelten. Eigentlich keine Geschichte – wenn sie sich nicht im Grundstück geirrt hätte.

Der Irrtum klärte sich auf, nachdem sich der richtige Besitzer des falschen Grundstückes bei der Polizei gemeldet hatte: Er war eine Zeit lang nicht mehr am Gartenhaus – und nun fielen ihm die ausgetauschten Schlösser auf.

Da er von Einbruch ausging – und den allgemeinen Ratschlägen der Polizei folgend – nicht mit dem potentiellen Einbrecher in Kontakt treten wollte, alarmierte er die Streife. Die durchsuchte das Gelände und konnte dann das Missverständnis aufklären.