Ein Schwarzfahrer hat in Mainz am Mittwoch für Randale in der Linie 6 gesorgt. Als er in einer Kontrolle keine Fahrkarte vorzeigen konnte, griff er die Kontrolleure an, trat das Fenster der Tür ein und flüchtete. Die Polizei gibt eine Beschreibung von ihm ab.


Der Vorfall passierte am Mittwochnachmittag, wie die Polizei berichtete. Zwei Kontrolleure sprachen den Mann in der Linie 6 in der Nähe der Hegelstraße an. Eine Fahrkarte oder einen Ausweis konnte er nicht zeigen – daher drohten die Kontrolleure mit der Polizei.

Daraufhin griff der Mann die beiden an, rannte zur Tür, trat deren Fenster ein und flüchtete. Bei der Attacke auf die Kontrolleure beschädigte er eines ihrer Handys.

Verdächtiger war kräftig

Die Polizei sucht nun nach dem Mann. Die Kontrolleure beschreiben ihn als 1,80 Meter groß, kräftig und etwa 40 Jahre alt. Seine Haut habe einen hellen Teint gehabt. Er trug ein Basecap und einen Rucksack mit gelben Streifen.

Hinweise können telefonisch gegeben werden: 06131/ 65 42 10 oder per Mail: pimainz2@polizei.rlp.de.