Nachrichten Hessen | An diesem Donnerstag (11. Februar 2021) veröffentlichte die Kriminalpolizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft eine Fahndung mit Phantombild. Die Sexualstraftat geschah bereits am 1. Juni 2019 in Bad Orb.


Die Frau wurde mit einem Messer bedroht und Vergewaltigt

Was war am 1. Juni 2019 in Bad Orb geschehen: Das Opfer saß nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei im Wald, entlang des Wanderweges 11, oberhalb der Haberstalstraße und unweit des Parkplatzes “Friesenheiligen” auf einer Parkbank. Gegen 15.45 Uhr wurde die Frau von dem bislang unbekannten Täter zunächst mit einem Messer bedroht. Nachdem er ihr das Mobiltelefon abgenommen hatte, zerrte er sie einen Abhang hinunter in ein Gebüsch, wo er sie dann zum Sex zwang. Der Täter verschwand anschließend danach in Richtung Molkenberg.

Jetzt liegt ein Phantombild von dem Täter vor

  • 40 bis 48 Jahre
  • 1,70 bis 1,75 Meter
  • blond
  • schlank mit leichtem Bauchansatz
  • leichter Dreitagebart
  • khakifarbenes T-Shirt
  • hellgrau melierten kurze Jogginghose mit Seitentaschen
  • grauen oder blauen Turnschuhe mit blauen Schnürsenkeln.

Die Staatsanwaltschaft Hanau und die zuständigen Ermittler der Kriminalpolizei in Gelnhausen bitten um Hinweise zu dem Gesuchten unter der Rufnummer 06051 827-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.