Bischofsheim. Die Polizei in Bischofsheim bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Am Freitag (19. März 2021) musste die Darmstädter Straße in Bischofsheim nach einem Verkehrsunfall voll gesperrt werden. Ein Autofahrer durchbrach die Polizeiabsperrung und ist flüchtig.


Es kam erst zu einem Unfall

Ein 20-jähriger Motorradfahrer befuhr gegen 21:30 Uhr die Darmstädter Straße aus Bischofsheim in Fahrtrichtung Rüsselsheim-Bauschheim. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Motorradfahrer zu Fall und ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seinem BMW in das auf der Fahrbahn liegende Motorrad. Der Motorradfahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise bereits am Fahrbahnrand, sodass lediglich das Motorrad über die Fahrbahn geschleudert wurde. Beide Personen wurde durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht

VW-Fahrer durchbricht die Polizeiabsperrung

Im Rahmen der oben genannten Unfallaufnahme war die Darmstädter Straße in Bischofsheim voll gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau in beide Fahrtrichtungen. Gegen 22:00 Uhr fuhr ein VW-Fahrer auf das Fahrzeug einer 59-jährigen Frau aus Bischofsheim auf, welche im Rückstau auf der Darmstädter Straße warten musste. Der VW-Fahrer stieg nachdem Unfall aus und sprach kurz mit der Unfallgeschädigten aus Bischofsheim. Nach dem kurzen Gespräch stieg er in seinen silbernen VW-Passat und gab Vollgas.

Polizist konnte dem VW-Passat noch ausweichen

Der VW-Fahrer durchbrach die Polizeiabsperrung des ursprünglichen Verkehrsunfalls und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Bischofsheim. Ein aufgrund der Unfallaufnahme auf der Fahrbahn stehender Polizeibeamter konnte dem VW-Passat gerade noch rechtzeitig ausweichen und einen Zusammenstoß verhindern. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen älteren VW Passat Kombi in silber mit polnischem Kennzeichen. Der Fahrzeugführer war männlich und schätzungsweise 40 Jahre alt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung führte bislang nicht zum Erfolg

Die Polizeistation in Bischofsheim, Telefon: 06144/9666-0, bittet Zeugen, die Hinweise zum Fahrzeug, dem Kennzeichen oder dem Fahrzeugführer geben können sich zu melden. Insbesondere Personen, denen der Passat vor dem Unfall oder auf dessen Flucht auffiel, werden gebeten sich mit der Polizei in Bischofsheim in Verbindung zu setzen.