Nichts im Fernsehen? Was getrunken? Zu viele schlechte Filme gesehen? Was zwei Jugendliche bewogen hat, mit Handschellen zu experimentieren, konnte die Polizei am Ende nicht sagen. Lediglich, dass das Ganze auf der Polizeiwache in Ingelheim endete.

Ein 18-Jähriger kam am Dienstag gegen 23.30 auf die Wache. In Handschellen. Doch Polizisten hatten ihm die nicht angelegt. Er habe seinem Freund nicht glauben wollen, dass der echte Handschellen besitze. Der habe ihm das Ganze vorgeführt. Erfolgreich. Im Sinne von: funktioniert.

Weniger erfolgreich: Die beiden haben die Handschellen nicht mehr entfernen können. In ihrer Not kamen sie beide zusammen auf die Wache. Ob die Polizei ihnen helfen könne?

Sie konnte. In der Wache war ein passender Schlüssel parat. Die Prozedur mit dem Bolzenschneider konnten die Beamten dem 18-Jährigen ersparen. Der habe sich “sichtlich erleichtert” gezeigt, teilte die Polizei mit. Und sei mit freien Händen wieder nach Hause gegangen.