Foto: Essen auf Rädern. Bild: Stadtverwaltung Ingelheim.

Nachrichten Ingelheim | Ab Montag, den 31. August, ist der fahrbare Mittagstisch „Essen auf Rädern“ auch in Heidesheim und Wackernheim unterwegs. Warme Mahlzeiten werden dann täglich, auch an Sonntagen und Feiertagen, in die beiden Ingelheimer Stadtteile geliefert.

-Werbung-

Frisch zubereitetes Essen kontaktlos nach Hause geliefert

Die Menüs beinhalten eine Hauptspeise und einen Nachtisch. Das Essen wird frisch in der Küche des Altenzentrums Im Sohl in Ingelheim zubereitet. Pro Menü liegt der Preis bei 5 Euro. Personen mit Grundsicherungsleistungen zahlen lediglich 2,70 Euro. Für Personen, die Wohngeld beziehen, liegt der Preis bei 3,70 Euro. Aufgrund der aktuellen Situation erfolgt die Lieferung des Essens kontaktlos. Das Menü wird also von den ehrenamtlichen Fahrern an einem zuvor vereinbarten Platz abgestellt.

Bürgermeisterin Eveline Breyer zeigt sich erfreut darüber und sagt: „Endlich wird das Angebot auf die neuen Stadtteile ausgeweitet. Essen auf Rädern ist eine Bereicherung für viele in Wackernheim und Heidesheim lebende Seniorinnen und Senioren“.

Über 20 neue ehrenamtliche Helfer

Erst vor kurzen konnten die Organisatorinnen der Arbeitsgemeinschaft über 20 neue ehrenamtliche Fahrer und Begleitpersonen begrüßen. Eveline Breyer spricht den Beteiligten ihren Dank aus: „Mein Dank gilt den Organisatorinnen von Essen auf Rädern, sowie allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihr großartiges Engagement, das zur Verwirklichung des baldigen Starts maßgeblich beigetragen hat.“

Es werden allerdings weiterhin Ehrenamtliche gesucht, die bei der Arbeit unterstützen. Für Fragen hierzu stehen Claudia Gerhard telefonisch unter 06132 – 840 48 oder Elisabeth Schröder telefonisch unter 06132 – 878 58 zur Verfügung.

Für das Essen auf Rädern kann man sich bei der Stadtverwaltung anmelden. Die Ansprechpersonen hierfür sind Sabine Liebmann (Telefon: 06132 782 175) und Marina Brück (Telefon: 06132 782 172).

-Werbung-