Michael Ebling: Liebe Mainzerinnen und Mainzer, auch wenn es leider absehbar war, hat mich die Nachricht schwer erschüttert. In Mainz hat es jetzt gleich zwei Corona-Todesfälle gegeben. Eine 90-jährige Frau starb heute Vormittag in einem Mainzer Seniorenheim und eine Mitte 70-jährige Frau in einem Mainzer Krankenhaus – beide an den Folgen von Covid-19. Mein tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen.

-Werbung-

Dieser Todesfall muss uns noch mehr vor Augen führen, wie wichtig unser ganz persönliches Verhalten ist. Bitte halten Sie sich an die Vorsichtsmaßnahmen, bitte halten Sie Abstand voneinander! Sie tun das zu Ihrer eigenen Sicherheit, aber Sie helfen damit auch den vielen Menschen, für die eine Erkrankung an Covid-19 ernste, vielleicht sogar tödliche Folgen haben könnte.

Das Corona-Virus ist aber nicht nur ein Problem für unsere Gesundheit, es hat auch gravierende Auswirkungen auf unsere Stadt insgesamt. Das wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Leben, wie wir es in unserer vielfältigen und bunten Stadt kennen, ist nahezu zum Erliegen gekommen.

Umso wichtiger ist meine Botschaft an Sie: Die Stadtverwaltung Mainz ist weiterhin für Sie da! Auch wenn wir den Publikumsverkehr einschränken mussten, können Sie sich auf die Dienstleistungen Ihrer Stadtverwaltung verlassen.

Alle zwei Tage kommt der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Mainz zusammen, um die aktuelle Lage zu bewerten und die beschlossenen Maßnahmen so anzupassen, dass eine Ausbreitung des Corona-Virus eingedämmt und zugleich die Belastungen für die Öffentlichkeit möglichst gering gehalten werden können.

Ganz besonders richten wir unser Augenmerk dabei auch auf die schwierige finanzielle Lage für Selbstständige, Freiberufler und Kulturschaffende. Wir haben daher das Hilfspaket „Mainz hilft sofort – Unterstützung für die Wirtschaft, das Ehrenamt, die Familien, die Kultur und den Zusammenhalt in unserer Stadt“ auf den Weg gebracht. Bitte informieren Sie sich auf www.mainz.de/mainzhilftsofort über die geplanten Maßnahmen und prüfen Sie, ob damit auch Ihnen geholfen werden kann.

Niemand weiß, wie lange die Krise noch dauern wird und welche weiteren Hilfen notwendig werden könnten. Aber: Wir werden die Krise alle zusammen meistern!

Vielen Dank, liebe Mainzerinnen und Mainzer, für Ihre Mithilfe und Ihre Geduld und bitte bleiben Sie gesund!

-Werbung-