Als erste deutsche Stadt will Jena das Tragen eines Mund,- und Nasenschutz in Ladengeschäften, dem Nahverkehr und in öffentlichen Gebäuden verpflichten. Diese Maßnahme wurde von der Stadtverwaltung Jena angemahnt. Dadurch soll die Gesundheit von den Menschen im öffentlichen Leben umgehend verbessert werden. Die Umsetzung soll in der kommenden Woche erfolgen.

-Werbung-

Die Stadt Jena teilt über eine Pressesprecherin mit

„Neben Masken werden auch Tücher oder Schals als Schutz anerkannt. Diese müssen aber auch die Nase und den Mund abdecken. In der Umsetzung wird bevorzugt auf die Jenaerinnen und Jenaer gesetzt. Nähen Sie sich selbst und anderen Menschen den wichtigen Mund-Nasenschutz, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Jede Maske ist besser als gar keine Maske.“

-Werbung-