Symbolfoto

Am Samstag, den 25.01.2020 um 11:55 Uhr startet am Dr.-Günther-Storch-Platz in Mainz eine Eimer-Demonstration für eine neuere und bessere Ausstattung an Schulen in Rheinland-Pfalz. Zum neunten mal organisiert die ARGE-SEB (Arbeitsgemeinschaft der Schulelternbeiräte an Gymnasien und integrierten Gesamtschulen in Mainz und Umgebung) zusammen mit dem Regionalelternbeirat Trier und weiteren Elternvertretern die Demo für rheinland-pfälzische Schulen. Damit wollen sie auf die aktuellen Missstände in den Schulen aufmerksam machen sowie die Kommunen und das Land in die Pflicht nehmen.

-Werbung-

 

Hauptaugenmerk liegt auf den Forderungen nach Schulen mit:

  • Jährlich 1 Millionen Euro zusätzlich für Schulen
  • Individueller Förderung statt Unterrichtsausfall
  • Motivation statt Burnout
  • Lebensraum zur Entfaltung statt Enge und Verfall
  • MINT-Lehrkräfte statt Tablet-Hype
  • Sozialarbeit statt Gleichgültigkeit

Die ARGE-SEB bittet alle Demonstranten weiße Eimer und Kochlöffel mitzubringen. Symbole von Parteien und Organisationen (ausgenommen Symbole von Eltern-, Schüler-, oder Lehrerverbänden) sind nicht gewollt und nicht mitzubringen.

Zur Facebookveranstaltung der Demonstration

Weitere Informationen zur ARGE-SEB:

Der Organisation geht es um den gegenseitigen Informationsaustausch und das gemeinschaftliche Handeln der Eltern. Die ARGE-SEB bündelt schon seit den 1990er Jahren die Interessen der Mitgliederschulen gegenüber dem Ministerium und den Schulträgern. Gespräche mit den Beteiligten und den Landtagsfraktionen werden regelmäßig geführt.
Im Dezember 2018 begann die ARGE-SEB in einem breiten Bündnis für die Schulen zu demonstrieren, um auf die grundlegenden Probleme der Bildungseinrichtungen aufmerksam zu machen. Eine erhebliche Steigerung der Mittel für die Schulen in Rheinland-Pfalz ist ihr Ziel.

-Werbung-