Die Mainzer Nodequetscher | Foto: MCV/Andreas Johannides

Am Fastnachtsonntag (03.03.2019, veranstaltet der Mainzer Carneval-Verein 1838 e.V. (MCV) das inzwischen 6. MCV-Guggemusik-Festival in der Mainzer Innenstadt. Organisiert wird es vom MCV-Zugleitungsmitglied Dietmar Jochim.

Startpunkt ist direkt am Narrenzelt vor der Deutschen Bank in der Ludwigsstraße.
Vier verschiedene Guggemusik-Gruppen ziehen dann im 30-Minuten-Takt ab 17 Uhr durch den Mainzer Stadtkern. Jeweils begleitet von einem MCV-Zugleitungsmtiglied, wird zunächst der Leichhof angesteuert.

Danach lassen die Guggemusiker über das Höfchen zum Marktplatz ihr musikalisches Feuerwerk los und präsentieren schließlich durch die Schusterstraße zum Haupteingang des kleinen Hauses am Tritonplatz ihr Können, um sich zum Abschluss noch einmal am Zelt des Narrenzirkus zu treffen.

Den Auftakt machen die „Kyburggeischter“ aus Winterthur. Der Schweizer Musikgruppe folgen die Mainzer „Rhoirevoluzzer“, schließlich heizen die stadtbekannten „Nodequetscher“ dem Publikum ein, danach gehen die „Stobbelhobblä“ aus Forst ins Rennen. Der musikalische Rundgang wir um ca. 21 Uhr am Narrenzelt in der Ludwigstraße abgeschlossen.