Die Bundesrepublik Deutschland ergreift im Kampf gegen den Coronavirus härtere Maßnahmen. Die Grenzen zu Frankreich, Österreich und der Schweiz werden geschlossen. Damit schottet sich Deutschland ab diesem Montag um 8 Uhr ab. Für Pendler und den Warenverkehr soll es aber Ausnahmeregelungen geben.

-Werbung-

 


Dies hatte Kanzlerin Angela Merkel zusammen mit dem Bundesinnenminister Horst Seehofer, dem Gesundheitsminister Jens Spahn sowie den Ministerpräsidenten Tobias Hans (Saarland), Markus Söder (Bayern), Winfried Kretschmann (Baden-Württemberg) und Ministerpräsidentin Malu Dreyer (Rheinland-Pfalz) entschieden.

Die Grenzschließung wird von der Bundespolizei durchgesetzt. Dabei erhalten sie Unterstützung der jeweiligen Landespolizeien.

Damit soll jedoch nicht nur die Pandemie eingedämmt werden. Es sollen auch Hamsterkäufer aus dem Ausland fern gehalten werden. Denn besonders an den Grenzen sind die Regale leer gekauft.

Über Einzelheiten will Bundesinnenminister Horst Seehofer um 19 Uhr informieren.

-Werbung-