Sicherstellung KI Worms, Drogendealer | Foto: Polizei Worms

Schon seit längerer Zeit waren die Ermittler der Kriminalpolizeidirektion Worms einem 24-jährigen Drogendealer auf den Spuren. Jetzt konnte der junge Mann am gestrigen Donnerstagnachmittag (23.01.2020) in einer Wormser Fußgängerzone während eines Rauschgiftgeschäftes festgenommen werden.

Gegen 14:30 Uhr war der 24-jährige Dealer in der Fußgängerzone Wilhelm-Leuschner-Straße („KW“) in ein Rauschgiftgeschäft verwickelt. Nach Abschluss seines Deals griffen die Zivilfahnder der Kripo zu. Trotz dessen, dass der 24-jährige flüchtete, konnte er nach kurzer Zeit gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, steht der Festgenommen in Verdacht, schon seit mehreren Monaten einen schwunghaften Handel mit Cannabis im Innenstadtbereich betrieben zu haben.

Nach Wohnungsdurchsuchung erfolgten weitere Festnahme

Bei der Festnahme führte der Mann unter anderem eine Vielzahl von verkaufsfertig abgepackten Marihuanaportionen mit.

Bei der anschließenden Untersuchung seiner Wohnung, sowie den Wohnungen von drei mutmaßlichen Mittätern, konnten geringe Mengen von Betäubungsmittlen, Händlerutensilien, eine geladene Schreckschußwaffe und Dealgeld sichergestellt werden.

Ein 27jähriger Mittäter wurde von den Ermittlern direkt vor seiner Wohnung in Empfang genommen, nachdem er mit seinem Auto unter Drogeneinfluss stehend direkt davor einparkte.

Ihm wurde ein Blutprobe entnommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde alle Tatverdächtigen entlassen.