Die Beamten des Fachkommissariats 3 der Wormser Kriminalpolizei staunten nicht schlecht als sie am Mittwoch, 24.07.2019, den Balkon einer Wohnung in der Wormser Innenstadt betraten.

-Werbung-

Ein 40-Jähriger Wormser „Hobbygärtner“ bewies seinen grünen Daumen, indem er auf seinem Balkon mehrere hochgewachsene Marihuana-Pflanzen züchtete.

Foto: Polizei Worms

Diese Pflanzen erreichten eine so stattliche Höhe, dass sie den angebrachten Sichtschutz deutlich überragten.

Pflanzen in verschiedenen Wuchsstadien

Die hiesige Kriminalpolizei wurde auf den sehr gut einzusehenden Balkon aufmerksam und erwirkte über die Staatsanwaltschaft Mainz einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 40-Jährigen Wormsers.

Im Rahmen der anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung stellten die Kriminalbeamten mehrere Marihuanapflanzen in verschiedenen Wuchsstadien.

Foto: Polizei Worms

Empfindliche Strafe

Ebenso fanden sie ca. 100 Gramm Marihuana, 50 Gramm Haschisch und diverse Konsumartikel sicher. Den Hobbygärtner erwartet aufgrund der aufgefundenen Menge eine empfindliche Strafe.

Die Kriminalpolizei weist nochmals darauf hin, dass der Anbau und die Züchtung von Marihuanapflanzen durch Privatpersonen strafbar ist.

-Werbung-