SYMBOLBILD POLIZEI

Nachrichten Wiesbaden | In der Nacht von diesem Samstag auf Sonntag kam es auf dem Gelände des Schlachthofes in der Murnaustraße in Wiesbaden zu einem versuchten Tötungsdelikt (wir berichteten). An diesem Mittwochmorgen konnte die Kriminalpolizei Wiesbaden einen Tatverdächtigen festnehmen.

-Werbung-

Nach dem Angriff sichteten die Polizeibeamten Videos einer Überwachungskamera, die im Bereich des Verbindungsweges vom Hauptbahnhof zum Kulturpark installiert ist. Dadurch, und mit Hilfe von Zeugenaussagen konnte der Verdächtige auf den Videos erkannt werden. Eine Beamtin der Kriminalpolizei erkannte den Mann auf dem Video, da es sich dabei um einen 25 Jahre alten polizeibekannten Mann aus Wiesbaden handelt.

Daraufhin durchsuchten die Beamten zwei Wohnungen in Wiesbaden und nahmen dann den 25-jährigen Verdächtigen und zwei Brüder von ihm fest. Es wird vermutet, dass seine Brüder ihn in der Tatnacht begleitet hatten. In der Wohnung konnten die Polizeibeamten außerdem Beweismaterial sicherstellen.

Die beiden Begleiter des 25-Jährigen wurden nach Abschluss der polzeilichen Maßnahmen noch an diesem Mittwoch wieder entlassen. Der Tatverdächtige selbst wurde an diesem Donnerstagmittag einem Haftrichter vorgeführt. Wegen dem Verdacht des versuchten Totschlags wurde Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten angeordnet.

Die Ermittler suchen zur Zeit noch zwei junge Frauen, die sich zum Zeitpunkt der Tat mit dem Opfer und dessen Begleiter auf dem Schotterplatz vor dem Kulturzentrum aufgehalten haben sollen. Die Frauen werden dringend gebeten, sich unter der Rufnummer 0611 – 3450 bei der Kriminalpolizei in Wiesbaden zu melden.

-Werbung-