Der Mainzer Weihnachtsmarkt | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Die Zahl der Coronoainfektionen steigt tagtäglich weiter an. Am Wochenende hat die Stadt Frankfurt reagiert und den Frankfurter Weihnachtsmarkt endgültig abgesagt.

-Werbung-

Ursprünglich war für den heutigen Dienstag eine Sitzung des Verwaltungsstabes geplant, um über strengere Corona-Maßnahmen zu beraten. Diese wurde jedoch auf vergangenen Samstag (24.10.2020) vorgezogen. Dort wurde dann auch, neben weiteren Corona-Verschärfungen,  die Entscheidung getroffen.

„So ein Markt lebt doch von der Nähe – und auch mal von einem Schwips. Das wird so nicht stattfinden können“, so Gesundheitsdezernent Stefan Majer von den Grünen.

Auch in Rheinland-Pfalz haben schon zahlreiche Städte und Ortschaften reagiert und ihre Weihnachtsmärkte abgesagt. So werden gerade in der Westpfalz an vielen Stellen dieses Jahr die so beliebten Buden ausbleiben.

Entscheidung in Mainz fällt nächste Woche

Ob in der Landeshauptstadt Mainz in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt wirklich stattfinden kann, steht noch in den Sternen. Hier wird der Verwaltungsstab in der kommenden Woche drüber beraten und eine Entscheidung treffen.

„Um ihn überhaupt in irgendeiner Form stattfinden lassen zu können, müsste der Indizienwert für Mainz, der derzeit weit über 100 ist, bei der Eröffnung am 26. November bei 50 liegen“, so ein Sprecher der Stadt gegenüber BoostyourCity.

 

-Werbung-