Die beliebtesten Sozialen Medien in Deutschland: WhatsApp überholt YouTube, Instagram boomt

Nachrichten Digitalisierung | Eine jährliche Studie des Social-Media-Atlas untersucht seit 2011 mit einer Umfrage die Nutzung sozialer Medien der Altersgruppen ab 16. Das Ergebnis: Facebook auf dem niedrigsten Stand seit Beginn der Studie und WhatsApp großer Gewinner.


Daten als Basis zur Online Präsenz

Viele Unternehmen nutzen den Social-Media-Atlas als Grundlage zur Planung des eigenen Auftritts in den sozialen Medien und den Aktivitäten des Unternehmens im Netz. Er liefert den Unternehmen aussagekräftige Daten über Gruppen, Dienste und Themen die aktuell präsent sind.  Aufgrund dieser Daten passen die Unternehmen ihre Online Präsenz an.

3500 Nutzer wurden befragt

Herausgegeben wird der Social-Media-Atlas von der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und dem Marktforscher Toluna in Zusammenarbeit mit dem IMWF (Institut für Management und Wirtschaftsforschung). Demnach wurden im Dezember 2019 und Januar 2020 insgesamt 3500 Nutzer ab 16 Jahren in einer Online Umfrage zu ihrer Nutzung sozialer Medien befragt. Eingeteilt wurde hier nach Alter, Geschlecht und Bundesland. Alle Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet.

Sieben von zehn Befragten nutzen WhatsApp

Die aktuelle Studie besagt, dass die soziale Plattform Facebook massiv eingebüßt hat und erreicht nur noch sechs von zehn Nutzern. Damit steht Facebook auf dem niedrigsten Stand seit der Erfassung 2011. 35 Prozent der Befragten ab 16 nutzen Facebook jeden Tag. Das Unternehmen Facebook legt allerdings weiter an Nutzern zu, denn WhatsApp als Sieger der Studie mit insgesamt 69 Prozent gehört der Facebook Inc. an. Insgesamt nutzen demnach sieben von zehn Befragten das Medium WhatsApp. 56 Prozent der Befragten ab 16 nutzen den Dienst sogar täglich. Auch Instagram auf Platz 4 gehört zum Unternehmen Facebook.

Instagram baute seinen Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr von 37 auf 40 Prozent in fast allen Altersgruppen der Befragten aus, nur bei den Nutzern ab 60, den sogenannten „Silver Surfern“ blieb der Anteil mit 14 Prozent konstant. Bei den Nutzern unter 40 nutzt mehr als die Hälfte die Plattform für Fotos und Videos. In der Altersgruppe zwischen 16 bis 19 liegt der Anteil sogar bei 91 Prozent. In dieser Gruppe liegt Instagram deutlich auf Platz 1.

Der bisherige Sieger YouTube verlor sechs Prozent und landet mit 68 Prozent nur noch auf Platz zwei. 27 Prozent der Nutzer ab 16 besuchen YouTube täglich.

Das Ranking im Detail:

  1. WhatsApp (69%)
  2. YouTube (68%)
  3. Facebook (60%)
  4. Instagram (40%)
  5. Pinterest (29%)
  6. Internet-Foren (28%)
  7. Twitter (23%)
  8. Blogs (23%)
  9. Xing (20%)
  10. Snapchat (18%)
  11. LinkedIn (16%)
  12. Telegram (13%)
  13. Stayfriends (13%)
  14. TikTok (10%)