Quelle: Steffen Clement

Nachrichten Heidesheim | Im Budenheimer Weg 80 in Heidesheim wird derzeit das B & B Clement, der Nachfolger des Hotel Hanselmann, renoviert (wir berichteten). Da auch das Hotelgewerbe schwer durch die Corona-Krise getroffen ist, hat Steffen Clement, der Besitzer des Hotels sich dafür entschieden, die im Mai geplante Eröffnung zu verschieben. Boost your City hat darüber mit Steffen Clement gesprochen.

-Werbung-

Steffen Clement sieht das Positive darin

„Durch die Krise macht es derzeit keinen Sinn, das Hotel wie geplant zu eröffnen. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Eröffnung zu verschieben.“ Die dadurch gewonnene Zeit möchte er allerdings sinnvoll nutzen. „Wir haben für die Renovierung jetzt mehr Zeit als geplant und die werden wir nutzen. Es werden jetzt nochmal 80.000 Euro zusätzlich in die Renovierungsarbeiten gesteckt. Die waren zwar erst für 2021 geplant aber da es sich jetzt anbietet, ziehen wir die für das kommende Jahr geplanten Renovierungen auch direkt vor.“, erklärt Steffen Clement.

Geplant ist die Eröffnung nun für den Juli, doch dabei gibt es keinen Zeitdruck. „Wir halten es wie zuvor. Sollte es früher klappen ist das toll, wenn es später wird, ist das auch okay aber wir peilen zur Zeit den Juli an.“

Im Außen- und Innenbereich ist bereits viel passiert

Der Außenbereich wurde mit frischer Farbe und Licht-Spots aufgewertet und auch das Beet neben dem Bed & Breakfast Hotel wird neu gestaltet und bepflanzt. Auch das Schild mit dem Logo des Clement B&B Hotels hängt bereits an der Außenfassade.

Auch der Restaurantbereich nimmt Gestalt an. Dieser wird den Hotelgästen zukünftig als Frühstücksraum dienen. Am Wochenende wird es aber auch die Möglichkeit geben den modernen und hellen Raum, der Sitzplätze für bis zu 55 Personen bietet für Feiern anzumieten. Dort können dann beispielsweise Geburtstage, Taufen, Jahrgangstreffen oder auch Firmenfeiern veranstaltet werden.

Zudem wurde der Eingangs- sowie Restaurantbereich behindertengerecht umgebaut und auch eine behindertengerechte Toilette gibt es. „Die Zimmer konnten wir leider nicht barrierefrei gestalten, das ging bautechnisch nicht.“, erklärt der Inhaber. „Die Zimmer sind aber soweit schon fertig renoviert. Wir warten nur noch auf die Möbel“

Lieferverzögerungen bei den Möbeln

„Durch die Corona-Krise kommt es natürlich zu Lieferverzögerungen. Auch das ist natürlich ein Grund warum wir nicht wie geplant öffnen können, denn uns fehlen noch einige wichtige Möbel. Ein Hotel ohne Betten, das wäre ja auch nichts.“, erklärt Clement. Der Bettenlieferant beispielsweise hat seinen Sitz im Ausland und kann daher nicht wie geplant liefern. Auch Möbel, die zum Teil aus Holland oder anderen EU-Ländern kommen, lassen noch auf sich warten. „Wir hoffen natürlich, dass die Möbel möglichst bald kommen, doch es sind noch keine neuen Liefertermine bestätigt.“, so Clement.



Das Hotel setzt in diesem Jahr auf Deutschland-Urlauber

„Dieses Jahr werden viele Menschen auf Ihren großen Sommerurlaub verzichten und dafür lieber Urlaub in Deutschland machen. Wir sehen definitiv einen Trend dazu.“, erklärt Clement im Hinblick auf die aktuelle Situation. Doch auch was das angeht, bleibt er positiv und möchte das Beste daraus machen.

Es werde sicherlich viel mehr Rad-Urlauber geben, die das schöne Rheinhessen erkunden wollen oder aber auch den Radweg am Rhein fahren werden. „Denen bieten wir ein fahrradfreundliches, erschwingliches Hotel mit abgeschlossenem Raum um die Fahrräder zu verstauen oder auch E-Bikes aufzuladen. Ein gesundes Frühstück für Sportler gibt es natürlich auch.“, so Clement.

Mitarbeiter werden bereits gesucht

Ein gutes Hotel steht und fällt natürlich mit den Mitarbeitern. Das ist auch Steffen Clement bewusst und deshalb beginnt er frühzeitig mit der Suche nach qualifizierten Angestellten, damit auch wirklich nichts mehr fehlt, wenn das Hotel dann eröffnet. „Wir suchen Mitarbeiter für die Rezeption, für die Frühstücksküche und selbstverständlich auch für die Zimmerreinigung.“, berichtet Steffen Clement.

Das Hotel hat zudem einen hellen, lichtdurchfluteten Raum mit Vollholzparkett aus Eiche und hohen Decken eingerichtet. Da der Raum optimal ist, um als Büroraum genutzt zu werden und mit 50 Quadratmetern viel Platz für Kreativität bietet, möchte Steffen Clement diesen Raum gerne vermieten. „Der Raum ist bereits fertig gestellt und bezugsbereit.“, so Clement.

Auch wenn das Hotel zur Zeit noch nicht geöffnet ist, steht Steffen Clement schon jetzt für Interessenten per Email unter info@bbhotelclement.de zur Verfügung.

-Werbung-