Foto: Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn reagiert auf die weitreichende Einschränkung des öffentlichen Lebens aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus. Das Unternehmen wird den Regionalverkehr in den kommenden Tagen deutlich herunterfahren. Die Planungen betreffen alle Angebote der „DB Regio“.

-Werbung-

 


Grund dafür ist die geringe Zahl an Fahrgästen als Folge des Coronavirus. Durch viele abgesagte Veranstaltungen und den Schulausfall fahren wesentlich weniger Passagiere mit mit dem Zug. Das Unternehmen plant momentan, ab Dienstag oder Mittwoch seinen Regionalfahrplan zu reduzieren.

Ein weiterer Grund dafür, dass die Deutsche Bahn Fahrten streicht ist, dass voraussichtlich viele Mitarbeiter aufgrund der Schulschließungen zuhause ihre Kinder betreuen. Es wird also damit gerechnet, dass zahlreiche Mitarbeiter daher nicht zur Arbeit kommen können.

Außerdem sollen zum Schutz der Gäste und der Schaffner ab sofort keine Fahrscheinkontrollen in den Regionalzügen mehr stattfinden. Damit soll die Ansteckungsgefahr verringert werden. Die Schaffner werden aber trotzdem in den Zügen mitfahren.

-Werbung-