Nachrichten Bischofsheim | Er hat Tradition: der „Politische Aschermittwoch“ in Bischofsheim. Seht mehr als zwei Jahrzehnten findet er in der Turnhalle in der Rheinstraße statt. „So um die hundert Gäste können wir dort immer begrüßen“ sagt SPD-Vorsitzende Kerstin Geis mit ein wenig Wehmut, wenn sie auf die aktuelle Coronasituation blickt, denn das wird im Februar 2021 keinesfalls möglich sein. „Also machen wir das digital, mit unserer Weinprobe haben wir ja die besten Erfahrungen gemacht“.


Hausmacher Musik und hausmacher Heringe

Los geht es am Mittwoch, den 17. Februar, pünktlich um 19:30 Uhr. Hansi Sprenger konnte für die musikalische Eröffnung gewonnen werden. Danach führt Prof. Dr. Wolfgang Schneider durch den Abend. Es gibt es ein kurzes filmisches Highlight über die „Produktion der Heringe“, bevor Themen wie „die Kerb“ oder „das Bürgerhaus“ ihren Platz finden werden. Zwischendurch immer mit dabei: Hansi Sprenger mit „hausmacher Musik“. Wie aber kann man die „hausmacher Heringe“ dazu genießen?

So funktioniert’s:

Ganz einfach: man meldet sich unter stampes@spd-bischofsheim.de an und bekommt für 2,50€ am Aschermittwoch zwischen 14:00 und 16:00 Uhr drei eingelegte Heringe, Kartoffeln und eine Flasche Bier. Alternativ ist auch die alkoholfreie Variante möglich. Die Auslieferung erfolgt co2-neutral mit dem Lastenrad oder mit der kleinen roten Ape. Natürlich kann man gerne mehr Portionen bestellen – man sollte nur darauf achten, dass man abends nicht mit mehr als einem Hausstand und einer weiteren Person zusammensitzt. Nach der Anmeldung bekommt man die Einwahldaten für den digitalen Abend. Was diesmal anders ist: die Kartoffeln sind selbst zu kochen – sie kommen übrigens aus Bauschheim. Das Bier von der Groß-Gerauer Union. Der Fisch kommt war aus der Nordsee, wurde dafür aber lokal abgeschmeckt.

Und noch ein Service bietet die SPD an diesem Abend. „Wir wissen, dass nicht alle Menschen über einen digitalen Anschluss verfügen“, so Karsten Will „die können einfach die 06144 – 7750 anrufen. Am anderen Ende der Leitung ist dann Marion Schorr und nimmt die analogen Bestellungen entgegen. So kann man zwar nicht beim Programm dabei sein, aber man kann die Kulinarik genießen. Und wer möchte bekommt gerne noch ein aktuelles Wahlplakat dazu.