Foto: Meikel Dachs - Nachrichten Mainz

Die Bundesliga ruht und das öffentliche Leben ist auf Minimum gefahren. Der FSV Mainz 05 hat aufgrund der Corona-Pandemie seine wirtschaftlichen Verhältnisse überarbeiten müssen. Durch Maßnahmen kann der Verein rund zehn Millionen Euro einsparen.

-Werbung-

Kurzarbeit bei Mainz 05 seit 01. April

Etwa drei Viertel der Festangestellten von Mainz 05 sind seit dem 01. April in Kurzarbeit geschickt worden. „Die entscheidende Botschaft ist: Wir können die Krise in der laufenden Saison gemeinsam durchstehen. Stefan Hofmann der Vereinsvorsitzende: „Die Einschnitte sind schmerzhaft und ein echter Stresstest für uns, aber die Maßnahmen helfen dem Verein enorm“

Spieler, Trainer sowie die sportlichen und kaufmännischen Führungskräfte verzichten in den Monaten April bis Juni auf die Auszahlung eines Gehaltsanteils, die ehrenamtlichen Aufsichtsratsmitglieder auf ihre Aufwandsentschädigungen.

 

-Werbung-