Wie hier auf dem Wertstoffhof in Bodenheim, gelten auf allen Wertstoffhöfen im Kreis verschärfte Maßnahmen | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Mit Blick auf die gestiegenen Fallzahlen gelten zum Schutz von Kunden und Personal auf den Wertstoffhöfen und Grünschnittannahmestellen ab sofort schärfere Zugangs- und Verhaltensregeln:

-Werbung-

Um die Kontakte zu reduzieren und die Einhaltung der Abstandsregeln zu ermöglichen, wird die Anzahl der gleichzeitigen Besucher begrenzt.

Zudem ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes Pflicht.

Die anzuliefernden Wertstoffe dürfen nur vorsortiert und in haushaltsüblichen Mengen angeliefert werden.

Die Aufenthaltszeiten auf den Höfen sind möglichst kurz zu halten und während der zu erwartenden Rückstaus bittet der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) darum, in den Autos sitzen zu bleiben.

Den Anweisungen des Personals muss Folge geleistet werden. Der AWB bittet um Verständnis für die Einschränkungen und um Einhaltung der Verhaltensregeln.

-Werbung-