H45.tv

Nachrichten Mainz | Schon seit Mitte April hatte die Halle 45 zusammen mit ihrem Technikpartner Soundline es geschafft, mit der Streaming-Plattform H45.tv – Das Kulturwohnzimmer ein kostenfreies Kulturprogramm auf die heimischen Bildschirme zu bringen. In der Zwischenzeit haben sie 17 Shows an 17 Tagen hinter sich und noch lange nicht genug.

-Werbung-

Die nächsten Termine – Comedy mit Matthias Jung, Rock mit TSCHAU Johnny!

Das kommende Wochenende beginnt freitags mit Matthias Jung, dem Mainzer Comedian, der bei seinem Auftritt sicher auch zwei, drei seiner ultimativen Tipps im Umgang mit den Pubertierenden verraten wird. Die fünfköpfige Band TSCHAU Johnny! wird dann samstags die Bühne rocken und mit Songs aus Rock, Pop und Blues bis hin zu aktuellen Hits die Zuschauer in den Wohnzimmern begeistern.

Doch H45.tv hat nicht nur die Live-Übertragung von Konzerten und Shows zu bieten sondern ist auch eine Plattform für Talkrunden und andere Formate. Somit wird es auch eine Fortsetzung des interaktiven Kochkurses mit der Kochwerkstatt Wiesbaden geben. Am 10. Mai wird das Thema „Daddys BBQ – Next Step to BBQ Heaven“ sein. Jeden Sonntag ab 18 Uhr wird zudem ab sofort ein neues kulinarisches Thema aufgegriffen. Dabei wird auch das Mitkochen leicht, denn auf der Website wird vorab die Einkaufsliste veröffentlicht, damit alle benötigten Zutaten auch wirklich bereit stehen .

Am 15. Mai gibt es Besuch von der Schwäbischen Alb, denn mit Philip Bölter zieht es einen weiteren Künstler in das Kulturwohnzimmer. Ein Mann, eine Gitarre und tragende Folk-Melodien – Mehr ist manchmal nicht nötig, um zahlreiche Zuschauer zu begeistern. Mit The Ron Lemmons mit Frontmann Andreas Kümmert ist ein weiteres Highlight für den 29. Mai geplant. Der Frontmann und ehemaliger Voice of Germany Sieger, der sich schon lange wieder nur auf seine Musik konzertiert ist nun mit seiner Blues-Band zurück auf der Bühne.

Neue Wege gehen

Sven Hieronymus, Lars Reichow, die 3-köpfige Rockband Mallet und alle anderen mussten sich alle auf eine komplett neue Situation einstellen. Für sie alle bedeutet das einen Auftritt ohne das direkte Feedback der Besucher, ohne Mimik und Applaus. Doch die Kommentarfunktion der Streamingdienste YouTube und Twitch ermöglichte eine eindrucksvolle Interaktion zwischen Künstler und Zuschauern. Die Plattform H45.tv ist kostenfrei und wird komplett über Spenden der Zuschauer finanziert. Bei den ersten Shows sahen fast 10.000 Menschen zu und es kamen über 25.000 Euro an Spenden zusammen. So werden die Künstler und Bands über PayPal oder per Überweisung direkt unterstützt. Die Konzerte starten jeweils um 20:15 Uhr, doch natürlich gibt es auch hier Ausnahmen. Das komplette Programm und die Uhrzeiten sind auf der Website www.h45.tv zu finden.

-Werbung-