Foto: Polizei Oberfranken

Bundesweite Fahndung | An diesem Samstagmittag kam es zu einem Messerangriff in Kronach. Dabei wurde ein 23 Jahre alter afghanischer Staatsbürger tödlich verletzt. Der mutmaßliche Täter ist flüchtig. Die Kriminalpolizei in Coburg veröffentlichte ein Bild des Tatverdächtigen und bittet um Mithilfe bei der Fahndung.

-Werbung-

 


Nach Zeugenaussagen kam es um 11:30 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber zu einem Streit zwischen zwei Männern. Die Unterkunft befindet sich in der Ludwigsstädter Straße in Kronach. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Flüchtige seinen 23-jährigen Kontrahenten mit einem Messer tödlich verletzt haben. Nach dem Angriff flüchtete der Tatverdächtige in unbekannte Richtung. Es wurde ein Notarzt alarmiert. Dieser konnte jedoch nur noch den Tod des Opfers feststellen.

Umgehend wurde eine Fahndung nach dem Flüchtigen eingeleitet. Die Polizei in Kronbach fahndet derzeit mit Unterstützung der umliegenden Polizeidienststellen nach dem Mann. Die Maßnahmen blieben bisher allerdings ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei ermittelt in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Coburg wegen eines Tötungsdeliktes. Die Spurensicherung und ein Rechtsmediziner waren ebenfalls am Tatort.

Bei dem dringend Tatverdächtigen handelt es sich um den Janagha Amiri. Er wird wie folgt beschrieben:

  • 28 Jahre alt
  • 184 cm groß
  • 74 kg schwer und von schlank Statur
  • schwarze kurze Haare
  • Dreitagebart
  • spricht gebrochen deutsch
  • vermutlich mit einer Jeanshose und einer dunklen Strickjacke bekleidet
-Werbung-