Die Polizei in Paderborn fahndet nach einem unbekannten Tatverdächtigen der im Februar eine 27-jährige Frau brutal vergewaltigt haben soll. Das vom Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen erstellte Phantombild des Tatverdächtigen wurde mit Gerichtsbeschluss zum 01. April 2020 zur bundesweiten Fahndung freigegeben.

-Werbung-

Der unbekannte Mann sprach die Frau in der Nacht zum 23. Februar 2020 vor einer Lokalität an. Der Gastronomiebetrieb befand sich in der Marienstraße in Paderborn.

Als die Frau nach Hause gehen wollte, bot der spätere Vergewaltiger seine Begleitung an. Unter einem Vorwand gelang es dem Mann mit der 27-jährigen in die Wohnung zu gehen. Die Wohnung befand sich in der Nähe des Liboribergs. Dort kam es zu gewalttätigen sexuellen Übergriffen bis hin zu einer brutalen Vergewaltigung. Der Frau gelang es im Anschluss, den Sexualstraftäter aus der Wohnung auszusperren und Hilfe zu holen.

Wer kennt den Mann auf dem Phantombild und kann der Polizei Informationen geben? Bitte rufen sie umgehend die Polizei unter Rufnummer 05251/3060 dann an

-Werbung-