Fahndungsfoto Polizei

Ein bislang unbekannter Mann bedrohte bereits am 21. Oktober vergangenen Jahres gegen 20 Uhr am Hauptbahnhof Mülheim einen 15-jährigen Jugendlichen mit einer scharfen Schusswaffe. Die Waffe lud der Tatverdächtige durch und hielt diese dem Jugendlichem vor den Oberkörper. Der bedrohte Jugendliche war gerade auf der Rolltreppe mit seinen Cousin am Mülheimer Hauptbahnhof unterwegs. Sie wollten zur Bahnhaltestelle 102 und fuhren mit der Rolltreppe herab.

Die Polizei veröffentlicht am 14. Februar 2020 Fahndungsbilder

Die Jugendlichen berichteten der Polizei gegenüber. Das vor ihnen ein stark alkoholisierter Mann gewesen sei. Als der spätere Täter die Rolltreppe verließ, drehte er sich zu den beiden 15-Jährigen um, zog eine dunkle Schusswaffe aus dem Bereich seines Rückens, lud diese durch und zielte damit auf den Jugendlichen. Anschließend stieg der Unbekannte Täter in die Straßenbahn der Linie 102 in Fahrtrichtung “Oberdümpten” ein. Die alarmierte Polizei suchte mit verstärkten Kräften nach dem Verdächtigen. Straßenbahnen wurden ebenfalls abgesucht und Personen befragt.

Die Fahndungsmaßnahmen verliefen jedoch negativ

Beim Durchladen der Waffe fiel laut Zeugenaussagen eine Patrone aus dem Patronenlager, die die eingesetzten Polizisten sicherstellten.

Beschreibung des Tatverdächtigen

  • 25-30 Jahre alt
  • trug eine Strickjacke
  • Jeans
  • weiße Schuhe der Marke Nike.

Jetzt sucht die Ermittlungsgruppe Jugend der Polizei mit Lichtbildern einer Überwachungskamera nach dem Unbekannten.

Wer erkennt den Mann auf dem Foto? Hinweise zur Identität und zum Aufenthaltsort des Verdächtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen.