Nachrichten Ingelheim | Die Temperaturen sind aktuell frostig. Doch die Gemüter und die Laune der Anwohner Wackernheims sind erhitzt. Das Thema Winterdienst und geräumte Straßen in dem Ingelheimer Ortsteil ist ein Problem. Die zum Teil stark ansteigenden Straßen in Wackernheim sind bei Glätte kaum befahrbar. Erst an diesem Dienstag rutschte ein Bus von der Fahrbahn (wir berichteten).


Anwohner fordern die Stadt Ingelheim zum Handeln auf

Anwohner werfen unter anderem der Stadt Ingelheim vor, nicht früh genug mit den Räumungsarbeiten zu beginnen. Die Kinder müssten einen sicheren Schulweg haben und dürften bei Busfahrten keine Angst oder Bedenken haben. Gerade die teils steilen Straßen müssten früh geräumt und vom Eis befreit werden.

„Es ist Winter und in dieser Jahreszeit wird es kalt. Im Winter kann es schneien. Trotz verlässlicher Wetterprognosen und der Digitalisierung und einer Vielzahl an Apps scheint es für die Verantwortlichen jeden Morgen zu großen Überraschungen zu kommen“, äußerte sich ein Anwohner gegenüber unserer Redaktion.

Auf Anfrage von Boost your City an die Stadt Ingelheim, ob und wann die Hauptstraßen in Wackernheim gestreut werden, vor allem im Hinblick auf den Unfall in dieser Woche, teilte eine Pressesprecherin an diesem Donnerstag mit: “Der Bauhof hat diese Straßen im Streuplan und war am Dienstag ab 4 Uhr früh im Einsatz. Der Kollege, der das Streufahrzeug gefahren hat, war vor 7 Uhr in besagtem Bereich.”