Symbolfoto: Pixabay

Freizeit & Urlaub | Ob zu Hause, im Urlaub oder in der Bahn – Viele Menschen greifen in der heutigen Zeit viel zu häufig zu ihrem Smartphone. Dabei gibt es wesentlich bessere Alternativen. Wer regelmäßig Bücher liest, verbringt damit nicht nur weniger Zeit am Handy sondern tut sich selbst auch noch etwas Gutes. Warum wir viel öfter Bücher lesen sollten erfahrt ihr hier:


Lesen fördert die Konzentration

Beim Smartphone wird man häufig mit Informationen und Nachrichten überflutet. Eine Statusmeldung folgt der anderen und zwischendrin sind immer wieder Bilder von hungernden Kindern, leidenden Tieren oder Katastrophen zu sehen. Das Alles in kürzester Zeit. Wir gewöhnen uns an dieses Tempo und halten es für normal. Das Lesen eines Buches hingegen wirkt entschleunigend. Man konzentriert sich längere Zeit auf eine Sache und lässt sich nicht von dem nächsten Twitter-Post ablenken.

Lesen reduziert Stress und hilft beim Einschlafen

Besonders in den aktuellen Zeiten fällt es vielen Menschen schwer, zur Ruhe zu kommen. Aber auch wenn der Arbeitstag stressig war, kann ein Buch helfen abzuschalten. In eine Welt der Fantasie einzutauchen ist nach einem anstrengenden Tag oftmals sehr entspannend.

Auch bei Einschlafstörungen können Bücher helfen. Viele haben Probleme beim Einschlafen, weil ihnen die Geschehnisse des Tages noch im Kopf rumschwirren. Um sich davon abzulenken und abzuschalten kann es helfen, sich auf ein gutes Buch zu konzentrieren. Wer jeden Abend liest, schafft somit außerdem noch ein Einschlafritual. Auch das hilft uns, besser einzuschlafen.

Lesen erweitert den eigenen Wortschatz

Wer regelmäßig liest, hat meist auch einen größeren Wortschatz als Menschen, die selten lesen. Dieser bildet sich ganz automatisch, denn je häufiger man mit unterschiedlichen Wörtern konfrontiert wird, desto leichter prägen sie sich auch ein. Noch leichter funktioniert dass, wenn man die Texte laut liest. Nicht umsonst heißt es also: Lesen bildet.

Dabei kann es auch helfen verschiedene Arten von Büchern zu lesen. Ideen und Buchempfehlungen für die unterschiedlichsten Arten von Büchern findet man auf https://digi-tester.de/buecher/.

Lesen erweitert den Horizont und fördert die Kreativität

Lesen ist wohl die günstigste Art zu reisen und zu lernen. Die Geschichten die man liest, geben einem oft Einblicke in das Leben anderer, in ihre Gedanken, ihre Gewohnheiten und ihre Arbeit. Man lernt viel über Orte, an denen man selbst noch nicht war und über deren Kulturen. So erweitert man ganz automatisch seinen Horizont.

Dadurch und durch das Abtauchen in Fantasiewelten wird auch die Vorstellungskraft geschult. Im Gegensatz zu Filmen muss sich der Leser alles selbst bildlich vorstellen. Dadurch hat das Lesen auch einen positiven Effekt auf die Kreativität und den Einfallsreichtum von Kindern und Jugendlichen. Im Erwachsenenalter zahlt sich diese kreative Art dann oft aus.