Nachrichten Blaulicht Rheinland-Pfalz | An diesem Dienstag wurde im Zeitraum zwischen 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr der abgebrannte Reiterhof durch einen Brandmittelspürhund und im Anschluss durch einen Brandsachverständigen begutachtet. Das Gutachten bestätigte den ersten Verdacht – Es war Brandstiftung.

-Werbung-

Der Reiterhof brannte am Montag ab

An diesem Montag wurde gegen ca. 03.15 Uhr ein Großbrand einer Strohlagerhalle bei einem dortigen Reitvereines in Neustadt an der Weinstraße gemeldet. Der Reitverein befindet sich in der Branchweilerhofstraße. Durch zwei Vereinsmitglieder und einer Polizeibeamtin konnten die Pferde aus dem Gefahrenbereich und in Sicherheit gebracht werden. Dabei verletzten sich die Retter durch die starke Hitzeausstrahlung leicht.

Ein Übergreifen des Feuers auf die benachbarten Stallungen und Lagerhallen konnte durch die über 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr verhindert werden. Neben den eingesetzten drei Streifenbesatzungen der Polizei Neustadt an der Weinstraße waren auch noch 14 Einsatzkräfte vom Deutschen Roten Kreuz vor Ort. Die hohen Flammen und Glutnester waren gegen 06.30 Uhr zum Großteil gelöscht und die Brandermittler der Kriminalpolizei konnten den Brandort in Augenschein nehmen. Der Schaden wird auf rund 100.000,- Euro geschätzt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter 06321/8540.

-Werbung-