Reifenspuren auf dem Bolzplatz Worms-Abenheim | Foto: Polizei Worms

Der vor gut 10 Jahren neu gestaltete Bolzplatz St. Sebastianus, im Wormser Stadtteil Abenheim, war in der Nacht zum Sonntag nicht nur Schauplatz sinnloser Zerstörung. Gegen 03:30 Uhr nachts, wurde die Polizei von Anwohnern des nahegelegenen Neubaugebietes wegen lauter Musik zu dem Bolzplatz gerufen.

-Werbung-

Dort trafen die Beamten einen mit drei Personen besetzten PKW an, aus dem überlaute Musik dröhnte. Da die jungen Männer augenscheinlich stark alkoholisiert waren, stellte die Beamten den Schlüssel des PKWs sicher, um eine Trunkenheitsfahrt zu verhindern.

Trotz der Dunkelheit stellten die Beamten fest, dass auf der Rasenfläche des Bolzplatzes offenbar mit einem Fahrzeug und durchdrehenden Rädern Kreise gezogen wurde und die Rasenfläche nicht unerheblich beschädigt wurde. Auch wenn die erste Vermutung nahe lag, dass die Beschädigung mit dem aufgefunden Fahrzeug verursacht wurde, konnte dieses bei genauerer Begutachtung ausgeschlossen werden.

Hier wird wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt aufgenommen. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter piworms@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

-Werbung-