Foto: Jürgen Weidmann

Nachrichten Mainz | Der Pflege und der Erhaltung einer Streuobstwiese im Mombacher Oberfeld gilt die Aktion des Arbeitskreises Umwelt Mombach e.V. am Samstag, den 15.02.2020. Die Wiese wird von Hecken und Bäumen des Nachbargrundstücks bedrängt. Deshalb sollen diese Gehölze ein Stück zurückgenommen werden.


Das Mombacher Oberfeld – Teil eines europaweit einzigartigen Naturschutzgebietes

Der Arbeitskreis kümmert sich im Rahmen einer Patenschaft bereits seit 1992 um das Mombacher Oberfeld, einen Teil des europaweit einzigartigen Naturschutzgebietes Mainzer Sand. Zusammen mit der Stadt Mainz bietet er den Grundstückseigentümern im Mombacher Oberfeld an, die im Mombacher Oberfeld gelegenen Grundstücke kostenlos zu pflegen.

Im Rahmen der Patenschaft werden die betreuten Grundstücke regelmäßig gemäht. Büsche und Sträucher sowie die Waldrebe werden zurück geschnitten oder entfernt, damit sie die anderen Pflanzen nicht überwuchern.

Helfer sind immer gern gesehen

Der Arbeitskreis Umwelt Mombach freut sich sehr über Helfer bei seiner Pflegemaßnahme. Die Helfer treffen sich am 15.02.2020 um 10.00 Uhr im Oberfeld kurz hinter der Autobahnbrücke, am Fußgängerüberweg über die Budenheimer Chaussee (L423). Festes Schuhwerk, Arbeitskleidung und Arbeitshandschuhe werden empfohlen.

Weitere Informationen über den Arbeitskreis Umwelt Mombach, das Mombacher Oberfeld und den Mainzer Sand sind zu finden im Internet unter www.akumwelt.de.

Mehr über den Arbeitskreis Umwelt Mombach e.V.

Der Arbeitskreis Umwelt Mombach e.V. engagiert sich seit mehr 25 Jahren für Natur und Umwelt in Mainz und Umgebung. Aktuelle Schwerpunkte seiner Arbeit sind der europaweit einzigartige Mainzer Sand, die Storchenwiese in Mombach und Budenheim sowie der Schutz der Gebäudebrüter in Mombach.

Für seine vielfältigen Aktivitäten sucht der Arbeitskreis Helfer und Unterstützer. Menschen mit Fähigkeiten im administrativen Bereich sind ebenso willkommen wie solche, die lieber praktisch arbeiten. Wer auf die eine oder andere Weise beim Arbeitskreis Umwelt aktiv werden möchte, kann sich unter der E-Mail info@akumwelt.de oder Telefonnummer 06131 – 685 868 melden.

Auch Fördermitglieder sind herzlich willkommen. Unterstützen kann man den Verein auch durch eine Spende auf das Konto IBAN: DE81 5506 0611 0100 2048 38 BIC: GENODE51MZ6 bei der Genobank Mainz e. G.