Nachrichten Bingen | Thomas Feser, Oberbürgermeister von Bingen, wendet sich in einer Videobotschaft an die Bürgerinnen und Bürger. Er ruft zur gegenseitigen Rücksichtnahme auf den Feldwegen in der Gemarkung auf.

-Werbung-

Gegenseitige Belange akzeptieren

Besonders während der Erntezeit sind zahlreiche Landwirte mit Ihren Maschinen rund um Bingen unterwegs. Aus diesem Grund appelliert der Oberbürgermeister an Spaziergänger, Radfahrer und alle, die sich gerne draußen aufhalten, vorsichtig zu sein und auf die schweren Landmaschinen zu achten. Außerdem ruft er dazu auf, die Belange der Winzerinnen und Winzer zu respektieren und Rücksicht zu nehmen. „Wir wollen ja auch nächstes Jahr am Winzerfest oder an unserem Weinfest einen guten Jahrgang erleben und trinken“, so Feser

Gefährliche Situationen können vermieden werden

Immer wieder kommt es zu gefährlichen Situationen, wenn Landwirte und Winzer mit ihren Traktoren oder anderen landwirtschaftlichen Maschinen aus uneinsichtigen Wingertsreihen herausfahren oder um Kurven fahren. Diese Situationen können in den meisten Fällen vermieden werden, wenn alle Bürgerinnen und Bürger gegenseitig Rücksicht aufeinander nehmen.

-Werbung-