Unterhaltung & Freizeit | Am 3. April 2021 geht eine Ära zu Ende. Der Poptitan Dieter Bohlen verlässt an Ende der 18. Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) die Jury der Castingshow. Das teilte der Sender RTL an diesem Donnerstag (11. März 2021) mit. Das „DSDS“-Finale am 3. April 2021 werde die letzte Show sein, in der Dieter Bohlen auf dem Sessel des Chefjurors sitzen wird, heißt es in der Mitteilung.


Eine komplett neue Jury

Ab der kommenden Staffel wird DSDS seine Fans erstmals nach fast 20 Jahren mit einer komplett neu besetzten Jury begeistern. Dieter Bohlen übergibt das Kommando am Jurypult nach der aktuellen Staffel an starke Nachfolger, die rechtzeitig zur kommenden Staffel bekanntgegeben werden.

RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm dazu

“Wir bedanken uns ausdrücklich bei der aktuellen Jury und insbesondere bei Dieter Bohlen als langjährigem Chefjuror. Mit klaren Urteilen und feinem Gespür für musikalischen Mainstream im allerbesten Sinne ist er maßgeblich am langjährigen Erfolg beider Shows beteiligt. Nach fast zwei Jahrzehnten gemeinsamer Erfolge ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung.”

Henning Tewes, seit 1. März neuer Geschäftsführer von RTL Television und Co-Geschäftsleiter von TVNOW, ergänzt: “DSDS ist eine unglaublich starke Entertainment-Marke, weltweit in fast 60 Ländern gelaufen, mit am längsten davon bei uns in Deutschland. Grund dafür sind neben der Expertise und Akribie unserer Programmmacher auch ihr ausgeprägter Wille, die Show immer wieder neu zu erfinden. Mit einer komplett neuen Jury wird DSDS frische Impulse setzen, um musikalische Talente und Millionen Zuschauer neu zu inspirieren und zu begeistern. Gleichzeitig möchte auch ich mich herzlich bei Dieter Bohlen und allen Juroren für ihren Einsatz bedanken.”