Symbolfoto: Pixabay Tobias Steinert
Saarbrücken. Der Fahrer eines schwarzen VW Passat hat der Polizei in der Nacht zum Freitag eine Verfolgungsjagd geliefert. Er versuchte auf diese Weise, sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Denn er war betrunken und stand unter weiteren Drogen, wie eine spätere Untersuchung ergab.

Die Polizei hat nach eigenen Angaben gegen 1.40 Uhr versucht, den Mann einer Verkehrskontrolle zu unterziehen: in der Brückenstraße. Doch statt zu halten, floh er und fuhr dabei über eine rote Ampel. Über Malstätter Straße und Hohenzollernstraße konnte er entkommen – vorerst.
Doch ein Augenzeuge meldete den Flüchtigen. In der Alvenslebenstraße konnte ihn die Polizei dann schließlich stellen. Die Untersuchung ergab, dass er betrunken war und unter dem Einfluss weiterer Drogen stand. Außerdem besaß er keinen Führerschein.