Quelle: DJK Sportfreunde Budenheim

Nachrichten Budenheim | Update 13. März: Das Benefizspiel für den verstorbenen Florens Steck wird aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden, teilte ein Sprecher der DJK Sportfreunde Budenheim in einem Telefonat Boost your City mit. Die Gemeindeverwaltung Budenheim sperrte alle Sportstätten bis vorerst 13. April. Das Spiel hätte am am 22. März stattfinden sollen. Dieses soll allerdings nachgeholt werden. Einen neuen Termin dafür, könne man derzeit jedoch noch nicht bekannt geben. 

-Werbung-

 


Ursprüngliche Meldung:
Am Sonntag, den 22. März 2020 findet um 18 Uhr in der Waldsporthalle Budenheim ein Benefizspiel zur Erinnerung an Florens Steck statt. „Passt auf Euch auf!“ – Diese Botschaft wollen die Gastgeber des Handballspiels vermitteln.

Zur Erinnerung an ihren Vereins- und Teamkameraden Florens Steck, der am 1. Februar im Alter von 17 Jahren tödlich verunglückte, organisieren die DJK Sportfreunde Budenheim ein Benefizspiel.

Was bei dem tragischen Unglück geschehen war

In der Nacht von Freitag, den 31. Januar auf Samstag, den 1. Februar diesen Jahres kam es zu einem für den jungen Handballer tödlichen Unglück auf der Zugstrecke zwischen Ingelheim und Budenheim. Gegen 10 Uhr an dem Samstagmorgen erhielt die Regionalbahn die Meldung eines Lokführers über eine leblose Person im Gleisbett. Alarmierte Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Jugendlichen feststellen.

Er wurde wohl zuvor von einem herannahenden Zug erfasst. Zuletzt sei Florens Steck in einer Gruppe nach einer Feier auf dem Weg nach Hause gewesen. In einem Facebook Post schreiben seine Handball Kameraden: „Erst war es ein Gerücht, doch nach und nach wurde es traurige Gewissheit. Die Nachricht schockiert uns.“

Das Benefizspiel zur Erinnerung an Florens Steck

Die Budenheimer A-Jugend tritt gegen ein rheinhessisches All-Star-Team an – aus Spielern der HVR-Auswahl zusammen mit Weggefährten aus Schulmannschaft und befreundeten Vereinen. Eintritt gegen freiwillige Spende. Der Erlös des Abends geht in ein Projekt zur präventiven Jugendarbeit in der Region.

Quelle: DJK Sportfreunde Budenheim
-Werbung-